Programm Barocktage Melk

Aufbauhelfer gesucht!

Wir suchen DICH!
Du hast Zeit und Lust uns von 27. Mai bzw. 3. Juni – 11. Juni 2019 zu unterstützen? Dann bewirb dich jetzt!

HIER BEWERBEN

MOTTO 2019

LYRĀ ET GLADIO

KÖNIG • BÜRGER • BETTELMANN

Freuen Sie sich auf ein königliches Fest, das himmlischen, irdischen und komponierenden Herrschern gewidmet ist.

Zum Programm

 

Kultur verbindet

Werden Sie Teil der Familie der Internationalen Barocktage Stift Melk! Gemeinschaft, lebendiger Kontakt zu den Künstlern und Künstlerinnen der Barocktage sowie unserem Künstlerischen Leiter, KS Michael Schade, und ein gemeinsames Ziel – dafür steht der Förderverein der Internationalen Barocktage Stift Melk.
Mehr Information

Wenn Forschung lebendig wird

Im Musikarchiv des Stiftes Melk wurde das Replikat eines äußerst seltenen, 250 Jahre alten Barytons vorgestellt, das zu Pfingsten bei den Barocktagen erstmals erklingen wird. Jakob Nachbargauer fertigte den Nachbau als Abschlussarbeit an der Fachschule für Streich- und Saiteninstrumentenerzeugung der HTBLA Hallstatt. Um die 1200 Arbeitsstunden wurden von Nachbargauer in sein Gesellenstück investiert. Ziel war es, das Instrument so originalgetreu wie möglich nachzubauen. Dazu bedurfte es  umfangreicher Untersuchungen – bis hin zur CT im Salzburger Landesklinikum.

Was bedeutet die Inschrift?

Non coronabitur, nisi legitime certaverit.

Würdig der Krone ist nur der, welcher rechtmäßig gekämpft hat.

 Inschrift Hochaltar Stiftskirche Melk / 2. Tim 2.5

Archiv - 40 Jahre Rückblick

Stöbern Sie in unserem 40 Jahre Pfingstkonzerte Archiv. Es erwartet Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit und eine Übersicht aller Konzerte.

*Die „Suche nach Jahren“ wird im Moment technisch optimiert um Ihnen ein einwandfreies Suchergebnis zu gewährleisten. Wir bitten einstweilen um Verständnis.*

Zum Archiv 

Ehrenzeichen für Michael Schade

Große Auszeichnung für Michael Schade! Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überreichte unserem Künstlerischen Leiter das „Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich“. 

 

(c) NLK Reinberger

"Dieses Festival ist für mich eine ganz besondere Aufgabe, und Melk ist für mich ein ganz besonderer Ort. Ich habe noch nie jemanden kennen gelernt, der nach Melk gekommen ist, und es nicht als besserer Mensch wieder verlassen hat."

Michael Schade

Immer up-to-date!

Sie möchten keine Neuigkeiten mehr verpassen?! Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an und bleiben Sie immer am aktuellsten Stand.

Newsletter

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden