Archiv: Plötzlich Shakespeare

Wachau in Echtzeit Stift Melk, Barockkeller

Ein vergnüglicher Abend nach dem gleichnamigen Roman von David Safier mit Musik von Peter WesenAuer

Adele Neuhauser, Christian Dolezal, Susanne Hehenberger & Peter WesenAuer

Literatur & Musik

 

Wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, ist das ja schon schwierig. Aber wenn Mann und Frau sich auch noch ein und denselben Körper teilen müssen, dann ist das Chaos perfekt! Die liebeskranke Rosa wird per Hypnose in ein früheres Leben versetzt und das ausgerechnet in den Körper eines Mannes, der sich gerade duelliert: William Shakespeare. Rosa darf erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe ist. Keine einfache Aufgabe! Und während sich die beiden in ihrem gemeinsamen Körper kappeln, entwickelt sich zwischen ihnen die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte.

Adele Neuhauser und Christian Dolezal erwecken mit viel Leidenschaft und noch mehr Augenzwinkern David Safiers Figuren in dieser szenischen Lesung seines Romans >Plötzlich Shakespeare< zum Leben. Das schreiend-komische Geschehen auf der Bühne wird mit Musik von Peter Wesenauer untermalt.

 

Adele Neuhauser I Rosa
Christian Dolezal I William Shakespeare
Susanne Hehenberger I Violine
Peter Wesenauer I Klavier

 

Plötzlich Shakespeare von David Safier ist im Rowohlt Taschenbuchverlag erschienen.

 

Gastronomie: Der Verein der Freund*innnen der Wachau Kultur Mlek bietet ab 18:30 Uhr im Prälatenhof Wein, Mineralwasser, Saft und Speckstangerl an.

Parken: Bitte benutzen Sie die Parkplätze am ›Großen Stiftspark­platz‹ (Stiftsstraße, gebührenpflichtiger Parkplatz). Der Zugang zum Stift führt von dort über eine Treppenanlage oder barrierefrei über einen Lift.

Dauer

ca. 110 Minuten, inkl. einer Pause

Kartenpreis

Karten: A € 29,– / B € 27,– / C € 24,– / D € 20,– Jugendpreise: bis einschl. 26 J.: A – D € 18,– / bis einschl. 18 J.: A – D € 9,– Abendkassa: + € 2,–

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden