Ihr Besuch

Anreise

Anfahrtsplan, Adresse & Parkplätze

Tischlerei Melk Kulturwerkstatt, Abt Karl Straße 27a, 3390 Melk Parkmöglichkeit beim Löwenpark gegenüber

Per Auto

Von Wien Fahrzeit ca. 60 Minuten

  • Autobahn A1, Abfahrt Melk
  • Nehmen Sie die dritte Ausfahrt aus dem Kreisverkehr auf Melkerstraße/B3a und biegen Sie danach rechts ab auf Südspange
  • Nach ca. 800 Meter rechts auf Kirschgraben abbiegen
  • Folgen Sie dem Straßenverlauf bis zur ersten Ampel an der Sie rechts abbiegen
  • Die Tischlerei befindet sich auf der linken Seite

 

Von Linz Fahrzeit ca. 60 Minuten

  • Autobahn A1, Abfahrt Melk
  • Rechts abbiegen auf Melkerstraße/B3a und biegen Sie dann links ab auf Südspange
  • Nach ca. 800 Meter rechts auf Kirschgraben abbiegen
  • Folgen Sie dem Straßenverlauf bis zur ersten Ampel an der Sie rechts abbiegen
  • Die Tischlerei befindet sich auf der linken Seite

 

Vom linken Donauufer (Wachau, Waldviertel)

  • Bundesstraße B3/B3a über die Donaubrücke - Folgen Sie der Beschilderung "Löwenpark"
  • Die Tischlerei Melk befindet sich gegenüber vom Löwenpark

 

Per Zug

Die Züge der Österreichischen Bundesbahnenhalten am Bahnhof Melk. Von dort haben Sie die Möglichkeit entweder zu Fuß (ca. 10 min.) oder mit dem Taxi zur Tischlerei Melk zu gelangen.

FREITAG- & SAMSTAGNACHT
Richtung Wien / Linz Abfahrt Melk 23:34 Uhr / Loosdorf 23:39 Uhr / Prinzersdorf 23:48 Uhr / St. Pölten 23:55 Uhr
Anschluss Railjet nach Wien / Hauptbahnhof: 00:02 Uhr
Anschluss nach Linz 00:00 Uhr.
Weitere Infos www.oebb.at

 

Weg zur Tischlerei (Gehzeit ca 5 min)

  • Vom Bahnhofplatz nördlich Richtung Zentrum
  • Rechts abbiegen auf Abt Karl Straße
  • Immer geradeaus bis Sie eine Ampel passieren
  • Auf der linken Seite befindet sich die Tischlerei

Taxi Zwölfer-Reisen Melk Täglich von 7.30 Uhr bis 21.30 Uhr (außerhalb der Zeiten auf Vorbestellung) Tel.: 0664 / 606 74 606 E-Mail: office@wachautaxi.at

Abendkassa & Einlass

Kassa

Die Tages-/ Abendkasse ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn besetzt und unter +43 (0) 2752/ 54060 558 erreichbar. Verfügbare Tickets werden an der Abend-/ Tageskasse gegen einen Aufschlag von EUR 2,– verkauft (siehe Zusatz ›AK‹ bei den Veranstaltungen)

Publikumseinlass

Die Tischlerei-Bar mit besonderem Flair und regionalem Getränke-Angebot aus der Wachau ist eine Stunde vor Vorstellungsbeginn für Sie geöffnet. Einlass in den Saal wird ungefähr 10 Minuten vor Beginn der Veranstaltung gewährt (Abweichung aus künstlerischen Gründen möglich). Um dem Publikum ein ungestörtes Erlebnis zu ermöglichen, erhalten zu spät kommende Besucher ausschließlich in einer der Applauspausen nach Anweisung des Publikumsdienstes Einlass.

Barrierefreiheit

Ihr Besuch ohne Barrieren

Die Tischlerei Melk Kulturwerkstatt verfügt über Behindertenparkplätze, Rollstuhlplätze im Parterre und einen barrierefreien Zugang zu allen publikumsrelevanten Bereichen. Dank der Unterstützung der Firma Gottwald bieten die Tischlerei Melk Kulturwerkstatt Plätze mit Induktionsschleifenverstärkung für alle Besucherinnen mit Hörgerät an. Weiters ermöglicht die induktive Höranlage optimale Hörqualität für hörbehinderte Menschen und unterdrückt zudem mögliche akustische Beeinträchtigungen. Wir bitten Sie, diese Plätze unter office[at]wachaukulturmelk.at oder +43 2752 / 540 60 zu bestellen.

Kulinarik

Gastronomie in der Tischlerei

Zu purem Kulturgenuss gehören für uns nicht nur hochwertige Unterhaltung, grandiose Inszenierungen und berauschende Musik, wir wollen auch Ihren Gaumen verwöhnt wissen. In der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt werden Sie von den Mitgliedern des Vereins der Freunde der Festspiele Melk mit großem Engagement betreut. Vor Vorstellungsbeginn, während der Pause und nach den Veranstaltungen werden Sie mit kulinarischen Schmankerln, und speziell ausgewählten Tischlerei Melk-Weinen von Mitgliedsbetrieben der Vinea Wachau verwöhnt.

 

Gastronomie in Melk

> Restaurant

> Kaffeehäuser

Die Wachau

Die Wachau

EINS WERDEN. EINS BLEIBEN.

Wo Kultur & Landschaft symbiotisch verschmelzen - die Wachau.

Besuchen Sie die Wachau und werden Sie eins mit bewegter Geschichte und bewegender Gegenwart, mit der Harmonie aus Bewahrung und Innovation, mit Kulturinstitutionen, Wein- und Obstbaubetrieben von Weltruf, mit Wohlfühl- und Genussgaranten, intakter Natur und den Menschen der Region. Entdecken Sie immer wieder neue Seiten an Ihrer Lieblingsdestination oder kehren Sie immer wieder an Ihre Lieblingsorte zurück. Freuen Sie sich auf uns. Wir freuen uns auf Sie.

WELTKULTURERBE 

Seit dem Jahr 2000 ist die Wachau Weltkulturerberegion - mit ihren Kulturschätzen, einem bezaubernden Flusstal und einer sonnenverwöhnten Weinbauregion von Weltrang - ein Gesamtkunstwerk. Mehr erfahren

WACHAUER MARILLE

Wer Marillen aus verschiedenen Regionen probiert, erkennt die Besonderheit der Wachauer Marille sofort. Daher genießt sie als Begriff und Produkt EU-Schutz. Mehr erfahren

VINEA WACHAU

Rund 200 Mitglieder engagieren sich für Schutz, Qualität und Ansehen der Wachauer Weine. Und Steinfeder, Federspiel und Smaragd dürfen ausschließlich von Mitgliedern der Vinea hergestellt werden. Mehr erfahren

KUNST UND KULTUR

Seit jeher inspirierte die Wachau Dichter und Künstler. Heute begeistern international renommierte Kulturprogramme, Kultur- & Theaterfestivals, kulinarische Events sowie Museen & Ausstellungen. Mehr erfahren

SCHIFFFAHRT

Von den weißen Donauschiffen eröffnet sich ein grandioser Blick auf die UNESCO-Welterbelandschaft. Zwischen Melk und Krems verbinden sie sehenswerte Orte wie Spitz, Weißenkirchen und Dürnstein. Mehr erfahren

BEST OF WACHAU

Die besten Gastgeber der Wachau haben sich zur Initiative "Best of Wachau" zusammengeschlossen und bieten authentische Genuss-Erlebnisse auf höchstem Niveau. Mehr erfahren

 

Stift Melk

Stift Melk

Die barocke Nordbastei im Eingangsbereich des Stiftes ist seit Juni 2011 zu besichtigen. Im Parterre ist ein Klostershop eingerichtet. Von der Aussichtsterrasse genießt man einen herrlichen Blick, sowohl in die weitere Umgebung – vom Alpenvorland bis ins Waldviertel - als auch auf das Stiftsgelände, besonders auf den Gartenpavillon und den Stiftspark.

BESICHTIGUNG STIFT MELK

Besichtigungen sind mit oder ohne Führung von 9.00 – 17.30 Uhr (Einlass bis 17.00 Uhr) möglich.

Empfohlene Aufenthaltszeit: 2,5 Stunden
Führungsdauer: ca. 1 Stunde
Empfohlene Besichtigungszeit für Stiftspark und Bastei: ca. 1 Stunde
Führungsreservierung: T +43 2752 555 232, E tours[at]stiftmelk.at

Übernachtung

© RS Gastro OG, Rathauskeller Melk

Unbeschwert genießen

Verbinden Sie Ihren Besuch in der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt mit einem Kurzurlaub im Weltkulturerbe Wachau. Die Website des Donau Niederösterreich Tourismus bietet Ihnen vollsten Service bei der Suche nach Ihrer idealen Unterkunft.

Zimmer suchen & buchen

Stadt Melk

© www.extremfotos.com, Markus Haslinger

Stadt Melk

Hunderttausend Gäste zieht es alljährlich nach Melk, um der weltberühmten Benediktinerabtei einen Besuch abzustatten. Unterhalb des barocken Meisterwerkes präsentiert sich ein nicht minder kulturhistorisches Juwel. Melk, das seit 1898 das Stadtrecht innehat und erstmals 831 urkundlich als "Medlica" auftaucht, öffnet sich seinen Gästen wie ein prachtvoller Bildband, in dem man blättern, träumen und mehr als 1000 Jahre Melker Geschichte hautnah erleben kann.

Historisch hat das Tor zur Wachau viel zu bieten und dies spiegelt sich ganz offensichtlich im Stadtbild wider - neben der alten Stadtmauer besticht Melk vor allem durch barocke Fassaden mit teils sehr gut erhaltenen Freskenresten. Doch auch das "Haus am Stein" mit seinem uralten, unter Naturschutz stehenden Weinstock, die zwei barocken Stadttürme und das älteste Postgebäude Österreichs zaubern ein Stück Historie in den Melker Alltag. Oft und gerne sieht man sowohl Einheimische als auch Touristen rund um den Brunnen des Heiligen Koloman - dessen Gebeine übrigens im Stift Melk bestattet sind - sitzen und die geistvolle Atmosphäre der Stadt bei einem gediegenen Gläschen Wein oder einer köstlichen Tasse Kaffee in sich aufzusaugen.

Die Benediktiner teilen die Schönheit des barocken Gebäudes mit jährlich rund 430.000 Gästen aus aller Welt. Auf die BesucherInnen warten informative Museumsräume, üppig gestaltete Prunksäle, ein unvergesslicher Blick von der Altane auf das Donautal und die hochbarocke Stiftkirche.

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden