Römische Grenzbefestigungen in der Wachau

Sommerspiele Melk Wachauarena (Treffpunkt)

Wanderung über die Römerstraße zum Burgus vom Bacharnsdorf

KULTURAUSFLUG

Die Grenze des römischen Reiches und der Provinz Norikum gegen die Germanen wurden mit dem sogenannten „Donaulimes“ in der Wachau strategisch nicht entlang einer durchgehenden Straße, sondern über Beobachtungsposten an der Donau gesichert. Sie standen über Feuer- und Blinkzeichen mit dem Hinterland in Verbindung, und waren über Etappenstraßen durch den Dunkelsteinerwald versorgt worden. Eine dieser Straßen ist im Kupfertal noch deutlich als römisch zu erkennen.  Bei einer kurzen Wanderung kann die Römerstraße bis zum noch aufrechten Burgus in Bacharnsdorf begangen werden.

 

Treffpunkt: Wachauarena Melk

Dauer

14:00 - 18:00 Uhr

Kartenpreis

€ 35,– inkl. Busfahrt

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden