Vom Teufels-ABC und dem Herzogtum Höllandia

Sommerspiele Melk Stift Melk, Dietmayrsaal

Auf Luzifers Spuren in der Melker Stiftsbibliothek 
Mag. Bernadette Kalteis & Mag. Johannes Deibl
VORTRAG

Ob in den mittelalterlichen Reimpaargedichten des Stricker, reformatorischen Polemiken Luthers, in donnernden Barockpredigten à la Abraham a Santa Clara oder manch mystischer Kuriosität des 19. Jahrhunderts: Der Teufel steckt im Detail. Anlässlich des Vortrages wird er in Büchern der Melker Stiftsbibliothek aufgespürt, auf die Bühne gebeten und kulturgeschichtlich verortet.

Der Vortrag richtet sich an all jene, die sich dem Thema des heurigen Sommertheaters von einer ganz unerwarteten Seite nähern wollen, ebenso wie an wissbegierige Freunde der Stiftsbibliothek. Im Anschluss besteht die einmalige Möglichkeit, die wertvollen Originale aus nächster Nähe kennenzulernen. Johannes Deibl und Bernadette Kalteis (Stiftsbibliothek Melk) laden Sie ein auf eine literarische Höllenfahrt quer durch die Jahrhunderte.

Die Anzahl der Sitzplätze ist begrenzt. Eine gesicherte Teilnahme an der Veranstaltung kann nur über Ihre Voranmeldung in unserem Kartenbüro oder online gewährleistet werden. 

Teilnehmerzahl: max. 90 Personen
Eine gesicherte Teilnahme an der Veranstaltung kann nur über Ihre Voranmeldung unter 02752 / 540 60 oder

office@wachaukulturmelk.at gewährleistet werden.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Stift Melk 

Dauer

17:30 – 18:30

Karten

Freier Eintritt – Zählkarten im Kartenbüro

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden