Bartholomäusnacht

Sommerspiele Melk Wachauarena

Von Stephan Lack und Alexander Hauer
Regie: Alexander Hauer · Musik: Gerald Huber

Eine Nacht schreibt Geschichte. Nur wenige Tage nach der Vermählung der katholischen Margarete von Valois, der Schwester des französischen Königs, mit dem calvinistischen Heinrich v. Bourbon aus dem Königreich Navarra, fallen die als Gäste geladenen Hugenotten einem Massaker zum Opfer. Als machtvolle Inszenierung der Aussöhnung von Katholiken und Protestanten gedacht, folgt der festlichen Schlachtplatte der Hochzeit übergangslos das Abschlachten von Menschen. Dieser fast schon absurde Umstand – die Paradoxie jener Pariser Bluthochzeit – beschäftigt Historiker und Autoren bis heute. 
Und doch keimen bald danach Hoffnung und die Frage nach Versöhnung, Verantwortung und Vielfalt auf. Wie findet man nach solchen Vorkommnissen wieder zusammen? Wie kann sich eine Gesellschaft neu positionieren, wie Gräben überwinden, wie aufgerissene Wunden schließen?
Starke Bilder, plastisch gezeichnete Charaktere und visionäre Ideen: Die Sommerspiele Melk, das traditionsreichste Theaterfestival Niederösterreichs, widmen sich auch heuer einem großen, packenden und berührenden Stoff, der mit dem Reformationsjubiläum 500 Jahre Protestantismus in Verbindung steht, aber auch klar in die Gegenwart weist. Der Streit der Religionen, das Streben nach Macht und die Suche nach Toleranz am Fuße des Stiftes Melk – ein einzigartiges Spannungsfeld.

 

Das Theaterstück wird ab 14 Jahren empfohlen.

Sujetfoto: Kostüm Katharina Stemberger by Andrina Durovic

Dauer

20:15 - ca. 23:00 Uhr (inkl. Pause)

Karten

EUR 22 - 55

Besetzung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Katharina Stemberger

© photographicart

Biographie

Lebt in Wien und London. Bevor sie sich der Schauspielerei zuwandte, studierte sie Violoncello in Wien und Salzburg. Ihr schauspielerisches Repertoire reicht von Film- und Fernsehproduktionen über Charakterrollen (u.a. „Brennendes Herz“, „Der Bockerer“) bis zu Hauptrollen auf der Bühne (u.a. in „Heilige Johanna“, „Mutter Courage und ihre Kinder“). 2012 feierte sie als „Päpstin“ bei den Sommerspielen Melk fulminante Erfolge. 2013 Mitwirken bei der fantasievollen Neuinszenierung des „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen, ab 2014 moderiert sie während der Festspielzeit die „Festspielmatinee“ für den Sender Servus TV. Wesentlicher Bestandteil der Produktionen „Ganymed Goes Europe“ und „Ganymed Female“ im Kunsthistorischen Museum. Ihre Bühnenrollen spiegeln immer wieder auch ihr gesellschaftliches Engagement. Zudem vermittelt sie ihr Können jungen Kollegen an der Privatuniversität der Stadt Wien. Katharina Stemberger zeigt immer wieder besonderes Engagement für verschiedene Anliegen aus dem sozialen und medizinischen Bereich

Sophie Prusa

© Pia Clodi

Biographie

Geboren in Wien. Absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Schauspielschule Prof. Krauss, welche sie 2010 abschloss. Danach folgten Engagements in Linz, Mödling, Innsbruck, Wien und Breslau. Regelmäßige Zusammenarbeit mit Hakon Hirzenberger, Ensemblemitglied bei „Ganymed Boarding goes Europe“( Muzeum Naradowy Wroclaw) sowie „Ganymed Female“. Erstmals bei den Sommerspielen Melk für die Rolle der „Margot“.

Dagmar Bernhard

Geburtstag: 1990-02-13

Biographie

Diplom mit Auszeichnung im Konservatorium der Stadt Wien. Engagements u.a. im Ernst Deutsch Theater, Theater in der Josefstadt, Volksoper Wien, Staatstheater Braunschweig, Apollo Theater Stuttgart, Theater des Westens Berlin, Tiroler Landestheater, Stadttheater Baden, Herrenseetheater Litschau, Festspiele Wangen. Als Sängerin arbeitet/e sie mit den Metropolsingers, der Jazzkantine, Mat Schuh, Swing Sisters u.v.m. Zum vierten Mal bei den Sommerspielen Melk.

Sigrid Brandstetter

© Margarete Jarmer

Biographie

Nach einem Studium an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg Engagements u.a. als Eliza in My Fair Lady (Hamburg, Kassel, München), Elisabeth (Theater an der Wien), Lisa in Jekyll und Hyde (Lüneburg, Hagen), Audrey im Kleinen Horrorladen (Lüneburg, Regensburg), Mariain Jesus Christ Superstar (Darmstadt), Anita in West Side Story (Thun, Tecklenburg, Detmold, Magdeburg), Lilli in Kiss Me Kate (Bad Vilbel, Zwickau, Plauen), Betty in Sunset Boulevard (Magdeburg), Amneris in Aida (Darmstadt) sowie die Titelrolle der Evita (Chemnitz,Dortmund). Neben den Engagements  ist sie Regisseurin und Autorin für diverse Produktionen. Seit 2016 bei den Sommerspielen Melk. 

Otto Beckmann

© Stefan Kiefer

Biographie

Otto Beckmann ist in Wien geboren und erhielt seine Ausbildung an der Theaterakademie „August Everding“ in München. Wichtige Stationen waren für ihn das Bayerische Staatsschauspiel und die Komödie am Bayerischen Hof in München, der Theaterdiscounter und das Tacheles in Berlin, die Komödie Düsseldorf, das Wallgrabentheater Freiburg und die Volksoper Wien. Sein Repertoire umfasst Rollen wie den Romeo in „Romeo und Julia“, Voltaires „Candide“, den Beckmann aus „Draussen vor der Tür“, Aljoscha in „Die Brüder Karamasow“, den Teufel im „Jedermann“, Figaro in „Der tollste Tag“, oder Karl Moor in „Die Räuber“. Er schreibt und singt Wienerischen Blues für das Duo „OTTO & DER RAUSCH“. Heuer feiert er als „Heinrich von Navarra“ sein Rollendebüt in Melk.

Christian Kainradl

Biographie

Geboren in Düsseldorf, Deutschland. Lebt in Wien. Jusstudium (Mag.). ,danach Schauspielausbildung an der Schauspielschule Krauss. Engagements u.a. am Burgtheater Wien, Theater der Jugend, Volkstheater Wien, Klagenfurter Ensemble, Festival „Drama X“, Steirischer Herbst, Festspiele Reichenau,  Stadttheater Klagenfurt, Theater Scala, Garage X, Bregenzer Festspiele, Wiener Festwochen und viele mehr. Diverse Film- und Fernsehauftritte ; Sprecher für Radio und TV-Dokumentationen und Werbung. Spielt heuer zum ersten Mal bei den Sommerspielen Melk.

Giuseppe Rizzo

Biographie

Giuseppe Rizzo ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Studium der Medizin in Zürich und Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Ist Ensemblemitglied am Bayrischen Staatsschauspiel und Schauspiel Frankfurt. Arbeiten u.a. mit Dimiter Gotscheff, Thirza Bruncken, La fura dels baus und André Wilms. Engagements in Deutschland und Österreich u.a. am Theater in der Josefstadt, Schauspielhaus Graz, Theater in der Drachengasse, im Konzerthaus Berlin. Zahlreiche Arbeiten für Film und Fernsehen und Mitbegründer der 

Thomas Dapoz

Biographie

Geboren 1982 in Landeck, Tirol. Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Engagements u.a. im Palais Nowak, Stadttheater Baden, Metropol Wien, Neue Tribühne Wien, Filmhof Asparn, Theater mit Horizont, Bühne im Hof u.v.m. Zum dritten Mal bei den Sommerspielen Melk. 

Kajetan Dick

Biographie

Geb. 1974 in Wien, Schauspielstudium am Franz Schubert Konservatorium Wien. Im Jahr 2015 gründet er mit Verena Divjak das Figurentheater Leiterwagerl. Seit 1999 Mitglied des Bernhard Ensembles, seit 2005 bei der Märchenbühne der Apfelbaum. Engagements: Tischlerei Melk, DAS OFF Theater Wien, Kosmostheater Wien, WUK, dieTheater, Schauspielhaus Wien, Dschungel Wien, Rabenhoftheater, Theater Center Forum, Thalhof Reichenau, Clingenburg-Festspielen Deutschland, NES Theater Amsterdam, Theaterfestival Armenien, VolxTheaterKarawane. Arbeit bei Film & Fernsehen mit Nina Kusturica, Marie Kreutzer, David Schalko, Wolfgang Murnberger, Anja Salomonowitz, Roland Zumbühl, Martin Nguyen. Bei den Sommerspielen Melk seit 2014.