Rita Sereinig (Regie & Choreografie – HELLS BELLS)

Sabrina Saltori

Biographie

Rita Sereinig erhielt ihre Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel in Wien und New York. Seither konnte sich die gebürtige Wienerin als Darstellerin, Choreografin und Regisseurin etablieren. Sie spielte u.a. „Elisabeth“ (Theater an der Wien), „West Side Story“ (Stadttheater Bozen und Baden), „Footlose“ (Amstetten und Klagenfurt), Cabaret und „Das Ballhaus“ (Volkstheater Wien), „The Pdoucers“ (Ronacher Wien und Admiralspalast Berlin), „Victor/Victoria“ (Stockerau), „Ich war noch niemals in New York“ (Raimund Theater), „Honk!“ (Oper Graz), „Die Hexen von Eastwick“ (Neues Musiktheater Linz), The Fairy Queen (Styriarte Graz), „Der Mann von La Mancha“ und „Der Zauberer von Oz (Volksoper Wien), „Peter Pan“ (Stadttheater Baden) und „Ghost-Nachricht von Sam“ (Neues Musiktheater Linz). Rita produzierte zudem die Konzertreihe „En Evening Without Scott Alan“ (Ronacher Wien, Neues Musiktheater Linz). Einige ihrer Inszenierungen/Choreografiearbeiten sind „Aladdin Jr.“ Und „Camp Rock- Das Musical“ (Wiener Stadthalle), „Seussical“ (Theater Akzent Wien), „Rigor Mortis“ (Theater Akzent Wien und Uckermärkische Bühnen Schwedt), „Der Schatz im Silbersee“ (Karl May Festspiele Winzendorf) „Die Wonderboys von Hernois“ (Metropol Wien), „Xmas Episode One“ (Thetaer Akzent), „Culinarical“ (Novomatic Forum), „Rosen in Tirol“ (Festspiele Weitra) und „Saison in Salzburg“ (Lehar Festspiele Bad Ischl).

Zuletzt war Rita am Raimundtheater Wien in „I am from Austria“, bei „Carousel“ und „Der Zauberer vom OZ“ an der Volksoper Wien engagiert.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden