Sonia Prina

Biographie

Sonia Prina ist weltweit eine der führenden Altistinnen ihrer Generation und hat sich als gefragte Interpretin des Barockrepertoires etabliert. Geboren in Magenta/Italien studierte sie Trompete und Gesang am Konservatorium „Giuseppe Verdi“ in Mailand sowie an der Akademie der Mailänder Scala. Ihr Opern-Debüt gab sie in der Mitte der 1990er Jahre mit Rossini-Rollen, nach wenigen Jahren hatte sie auch sich auf das Barockrepertoire spezialisiert. Ihre Rollen waren Amastre in Serse, Bradamante in Alcina, Carilda in Arianna in Creta, Cornelia in Giulio Cesare, Ottone in L’Incoronazione di Poppea, Penelope in Il ritorno d'Ulisse in patria, Polinesso in Ariodante, Valentiniano in Ezio, and die Titelrollen in OrlandoOttone in villaPartenopeRinaldoTamerlano, und Tolomeo. Ihre Opernengagements führten sie an das Théâtre des Champs-Élysées in Paris, die Houston Grand Opera, das Barbican Centre, die Bayerische Staatsoper, das Glyndebourne Festival Opera, das Teatro La Fenice in Venedig, das Liceu in Barcelona, die Opera Australia, die Salzburger Festspiele und die Wiener Staatsoper. Sie gastierte mit Ensembles, wie Accademia Bizantina, Il Giardino Armonico, Le Concert d’Astrée, dem Kammerorchester Basel oder dem Ensemble Matheus in ganz Europa, Südamerika und Japan. Besonders die Werke von Händel und Vivaldi sind Bestandteil ihrer Diskografie.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden