Wiener Singakademie

Biographie

Im Jahre 1858 gegründet, ist die Wiener Singakademie der am längsten bestehende gemischte Konzertchor Wiens. Lebendige Pflege der musikalischen Tradition und ein mutiger Blick in die Zukunft stehen dabei in Einklang mit den künstlerischen Werten ihrer Heimstätte seit 1913, dem Wiener Konzerthaus.

Schon seit ihren Gründungstagen zeichnet die Wiener Singakademie die Freude an musikalischen Innovationen aus. Die (Ur)Aufführung zeitgenössischer Werke verstand der Chor stets als eine seiner wichtigsten Aufgaben. In Zusammenarbeit mit großen Musikern wie G. MAHLER, R. STRAUSS, W. FURTWÄNGLER oder K. BÖHM entstanden vielfältige Programme, zahlreiche Tourneen und legendäre Tonaufnahmen.

 

Seit 1998 ist HEINZ FERLESCH Künstlerischer Leiter der Wiener Singakademie, deren Stil er nachhaltig prägte und deren Chorprofil er schärfte. Durch flexible Besetzungen vom Kammerchor bis hin zum symphonischen Chor konnte das Repertoire beachtlich erweitert werden, neues Augenmerk wurde speziell auf historische Aufführungspraxis Alter Musik und die A-cappella-Literatur gelegt. Junge, innovative Talente wurden zu neuen Partnern neben der bewährten Zusammenarbeit mit international bekannten Dirigenten wir P. JORDAN, S. RATTLE oder C. THIELEMANN. Die künstlerische Vielfalt der Wiener Singakademie zeigte sich auch bei einem Auftritt als Bühnenchor der Rolling Stones im Wiener Praterstadion.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden