Céline Scheen

Biographie

Die belgische Sängerin Céline Scheen studierte klassischen Konzert- und Operngesang am Königlichen Konservatorium in Mons sowie am Brüsseler Konservatorium bei ANNIE FRANTZ und MARCEL VANAUD. 1998 war sie Preisträgerin bei dem Wettbewerb Chapelle musicale Reine Élisabeth.  Dank eines Stipendiums der Nancy Pilippart Foundation setzte Céline Scheen  ihre Studien für Barockgesang an der Guildhall School of Music in London bei VERA ROSZA fort. Frühe Bekanntheit erlangte Scheen, als sie mit MUSICA ANTIQUA KÖLN für das Label Deutsche Grammophon zu GÉRARD CORBIAUS Film > Le Roi Danse < mitwirkte. Seither trat sie mit einem breiten Repertoire in zahlreichen Opernproduktionen auf. Unter der Leitung von RENÉ JACOBS hörte man sie im Brüsseler Opernhaus La Monnaie in Glucks > Alceste, Cavallis, Eliogabalo < und Mozarts > Die Zauberflöte <. Konzerttourneen führten die Sängerin in alle großen Konzertsäle Europas bis nach Neuseeland. 2017 war ihr Debut in die New Yorker Carnegie Hall und 2018 in der Walt Disney Hall in Los Angeles.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden