Aurore Baal

Biographie

wurde 1989 in Caen geboren. Sie studierte Musikwissenschaften in Lyon bei Pierre Saby sowie Klavier in Mâcon bei Bruno Robilliard und Orgel bei Yves Lafargue. Nach einem Erasmusjahr in Hamburg bei Wolfgang Zerer studierte sie von 2012-2016 an der Schola Cantorum Basiliensis bei Wolfgang Zerer, Lorenzo Ghielmi, u.a., wo sie mit einem Master in Musikpädagogik abschloss. 2018 erhielt sie ihr Master in Musikperformance bei Martin Sander an der Hochschule für Musik Basel, wo sie romantische Orgel studierte. Aurore Baal gewann wichtige Wettbewerbe, wie den Orgelwettbewerb in Epinal 2014. Sie ist Preisträgerin des ersten Platzes des renommierten Paul-Hofhaimer-Preises der Landeshauptstadt Innsbruck und seitdem als Solistin in ganz Europa sehr gefragt. Seit 2017 ist sie Hauptorganistin in Zug. Seit 2019 leitet sie den Chor der Christkatholischen Kirche Bern.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden