If music be the food of love, Play On!

Internationale Barocktage Stift Melk Stift Melk, Gartenpavillon

Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und aus dem Fitzwilliam Virginal Book

Ein Muss: Das Fitzwilliam Virginal Book, eine der bedeutendsten Sammlungen für Cembalo-Literatur Englands mit Werken aus dem 16. und 17. Jahrhundert, darf in einem Konzert, das gänzlich dem Cembalo gewidmet ist, nicht fehlen! Der geniale und facettenreiche Pianist Paul Gulda steht für lebendige und fesselnde Interpretationen; ihm gelingt es stets, dem Instrument einen besonderen Zauber zu entlocken. Und so darf sich aus den knapp 300 Airs, Toccaten, Fantasien und vielen anderen Stücken eine kleine, aber feine Auswahl für das Publikum der Barocktage entfalten. Das Ganze wird gekrönt mit dem wohl bekanntesten Wahl-Engländer der Barockzeit, Georg Friedrich Händel, und einer englischen Suite von Johann Sebastian Bach.

Paul GuldaCembalo

 

Wir bitten um Verständnis, dass der Einlass nicht vor 22:20 Uhr stattfinden kann. Bei Regen ersuchen wir Sie, im Schutz der Pforte auf den Einlass zu warten oder als unsere Gäste zu ›Brot und Wein‹ zu kommen.

 

Bitte beachten Sie, dass der Gartenpavillon nur über Treppen zugänglich und daher nicht barrierefrei ist. Bei Fragen rund um Barrierefreiheit bitten wir um Kontaktaufnahme mit unserem Kartenbüro unter 02752/54060 oder office@wachaukulturmelk.at.

Dauer

ca. 60 Min. / ohne pause

Karten

A € 30,- / B € 25,- / C € 15,- Jugendpreis bis einschl. 26J.: € 15,-

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden