Offroad Barock - Gypsy Baroque

Internationale Barocktage Stift Melk Stift Melk, Barockkeller

Werke von Georg Philipp Telemann, János Bihary, František Benda,
Antonio Vivaldi, Alessandro Scarlatti
sowie Bearbeitungen von Vittorio Ghielmi und Stanislav Palúch

 

Il Suonar Parlante
Vittorio Ghielmi - Leitung (Viola da Gamba)
Graciela Gibelli - Gesang


›Zigeunermusik‹, wie man im 18. Jahrhundert die Musik der Roma nannte – was ist das? Ein schlichtes Wort, und doch birgt es ein enormes, traditionsreiches Kulturgut, das bis heute unter diesem Begriff zusammengefasst ist. Es beinhaltet Musik an indischen Höfen des 5. Jahrhunderts, es umfasst aber auch Einflüsse vieler weiterer Länder und Epochen. Diese wurden im Laufe der Wander schaft durch die Kontinente und Jahrhunderte aufgenommen und – sich verzweigend – zu ihren eigenen gemacht. Die Musik der Roma blickt somit auf eine lange und farbenreiche Tradition zurück, die bis heute lebendig geblieben ist. Auf die Spuren volkstümlicher Überlieferungen begibt sich Vittorio Ghielmi mit seinen Musikerfreundinnen und -freunden, die mit sensiblem Gespür und neugierigem Forschergeist barocke Zeugnisse der Roma-Musik frei legen. Und was hat Telemann damit zu tun? Wie kann Vivaldi mit all dem in Zusammenhang gebracht werden? Das alles werden wir an diesem Konzertnachmittag erfahren.

Dauer

ca. 75 Minuten · ohne Pause

Karten

A €50,– / B €40,– / C €28,– / D €22,– Jugendpreise (unter 26 Jahre): A;B €25,– / C,D €15,–

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden