Freimaurerey - Die königliche Kunst

Internationale Barocktage Stift Melk Stift Melk, Kolomanisaal

Freiheit, Toleranz und Brüderlichkeit
Solokonzerte von Friedrich dem Großen,
Carl Philipp Emanuel Bach und Wolfgang Amadeus Mozart

 

Barocksolisten München
Dorothea Seel - Leitung (Flöte)
August Zirner - Rezitation

Da für die Logen die Humanität das höchste Gut war, wird die Freimaurerei auch als ›Königliche Kunst‹ bezeichnet. Aber nicht immer war sie Kunst der Könige, ging nicht mit Herrschertum Hand in Hand: Fand sie etwa in Friedrich dem Großen einen glühenden Mitstreiter, so war es der Freimaurerei im Österreich Maria Theresias nicht möglich, institutionell Fuß zu fassen. Da nützte es auch nichts, dass Ehemann und Sohn überzeugte Förderer waren. Dafür fand sie später mit der Regentschaft Josephs II. in Wolfgang Amadeus Mozart einen der prominentesten Vertreter hierzulande. Dorothea Seel nimmt sich in dieser Matinee eines spannungsgeladenen Themas an, das aufklärerisches Gedankengut aus einer Zeit birgt, in der es nicht selbstverständlich war, dieses öffentlich zu äußern. Mit ihren Barock- solisten München begeisterte sie bereits vor wenigen Jahren das Publikum der Barocktage, versteht sie sich doch auf die Kunst kreativer Konzepte, die stets durch ein Miteinander von Musik und Sujet bestechen. Mit August Zirner hat sie jemanden an ihrer Seite, der zwischen den musikalischen Programm punkten Raum für Texte von Logenbrüdern gibt.

Dauer

ca. 2 Stunden · inkl. einer Pause

Karten

A €60,– / B €53,– / C €43,– / D €36,– / E €30,– / F €25,– Jugendpreise (unter 26 Jahre): A – C €25,– / D – F €15,–

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden