Arpa Davidica - König Davids Harfe

Internationale Barocktage Stift Melk Stift Melk, Kolomanisaal

Eröffnungskonzert
Arien & Kantaten von Luigi Rossi, Orazio dell’Arpa und Marco Marazzoli

 

 

L’ Arpeggiata
Christina Pluhar - Leitung (Theorbe)
Céline Scheen - Sopran
Giuseppina Bridelli - Mezzosopran

Egal, welche Destination sie bereisen, in welcher Besetzung sie auftreten, welches Programm sie präsentieren, wo auch immer sie zu erleben sind – ihr musikalischer Kompass ist immer auf Erfolg gerichtet:  L ’ Arpeggiata. Gegründet und geleitet von der österreichischen Lautenistin und Harfenistin Christina Pluhar, erobert dieses Ensemble mit kreativen und mit reißenden Projekten einen Konzertsaal nach dem anderen, bekommt einen Preis nach dem anderen verliehen. Für Melk wird ein Programm zusammengestellt, das ein wahrhaft majestätisches Instrument in seine Mitte stellt: die Harfe. Als eines der ältesten Musikinstrumente eroberte sie mit Glanz und Eleganz schon im barocken Italien Herrscherpaläste und ihr euphorisches Publikum. Komponisten und Spieler – oftmals in einer Person –wurden in den Olymp der Kunst erhoben. Bei diesem Konzert erklingen u.a. Werke, die heute in Vergessenheit geraten sind, aber nichts von ihrer Strahlkraft eingebüßt haben.

Im Anschluss traditioneller Ausklang ›Brot und Wein‹

 

 

 

 

 

 

 

 

Dauer

ca. 100 Minuten · ohne Pause

Karten

A €65,– / B €56,– / C €46,– / D €37,– / E €30,– / F €25,– Jugendpreise (unter 26 Jahre): A – C €25,– / D – F €15,–

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden