1986

 

Samstag 17. Mai, 19 Uhr, Stiftskirche

CHOR-ORCHESTER-KONZERT

J.G. Albrechtsberger: Sonata a cinque in h 

Zum 250. Geburtstag
L. v. Beethoven: Symphonie Nr. 9 in d, op.125

            NÖ TONKÜNSTLERORCHESTER

            Ilona Tokody  Sopran
            Diana Elias  Alt
            Werner Hollweg  Tenor
            Peter Weber  Bass

            KONZERTVEREINIGUNG WIENER STAATSOPERNCHOR

            (Einstudierung: Walter Hagen-Groll)
            Militades Caridis Dirigent

L. v. Beethoven: Sonate in c, op.13, „Pathétique“
F. Schubert: Sonate in A, op. 120, D 664
F. Chopin: 2 Scherzi, op.31/2 in b, op.54/4 in E
F. Liszt: Konzertparaphrase, „Rigoletto“, zum 100. Todestag

            Elisabeth Leonskaja –  Klavier

            ORF NÖ (Ausstrahlung von Frau Leonskaja untersagt)

 

 

Sonntag 18. Mai, 18 Uhr, Marmorsaal

DIE MÄRCHEN DER GEBRÜDER GRIMM

Ein Abend für Kinder und Erwachsene

„Märchen in Vergangenheit und Gegenwart“, Vortrag Gottfried Müllschitzky

L. v. Beethoven: Adagio assai für die Spieluhr
Der Wolf und die sieben Geißlein, Originalvorlage Jacob Grimm (Hoffmann), Die Geiß und die sieben Wölflein, Iring Fetcher (Müllschitzky)
Fabelwesen: Die Wassernixe (Schönauer), Die Boten des Todes (Hoffmann), Die Wichtelmänner (Schönauer)
K. Pilss: Serenade in G, 3. Satz
Klugheit:
Der kluge Knecht (Hoffmann)
Das kluge Gretel (Schönauer)
L. v. Beethoven: Allegro für die Spieluhr
Tiere:
Katze und Maus in Gesellschaft (Hoffmann), Die Bremer Stadtmusikanten ( Schönauer)
K. Pilss: Serenade in G, 1. Satz
Familie und Kinder: Die sieben Raben (Schönauer), Rumpelstilzchen (Hoffmann), Dir Kornähre (Schönauer)
K. Pilss: Serenade in G, 2. Satz
Märchen mit eigenartigem und überraschendem Schluss: Der Fuchs und die Gänse (Hoffmann), Rätselmärchen (Schönauer), Der undankbare Sohn (Hoffmann), Frau Trude (Schönauer), Der goldene Schlüssel (Hoffmann)
F. Danzi: Bläserquintett in g, op. 56/2, 4. Satz

            Marianne Schönauer und Paul Hoffmann Erzähler

            EICHENDORFF QUINTETT

            Rudolf Nekvasil, Flöte
            Helmut Mezera  Oboe
            Friedrich Hager Klarinette
            Klaus Zajer Horn
            Josef Grabner Fagott

            Zusammenstellung und verbindende Worte: Gottfried Müllschitzky

            ORF NÖ

 

 

Sonntag 18. Mai, 20:30 Uhr, Sommersakristei

STIFT MELK UND SEINE ORGANISTEN

J. S. Bach: Präludium und Fuge in E, BWV 878
J. Gallus: Motette a 6 „Christus surrexit“ (Opus musicum III)
Leopold I.: Aus den „Balletti“
F. Schneider: Fuga „Der Tag, der ist so freudenreich“
M. Stadler: Fuge über den Namen des allzu früh verstorbenen „Schubert“
J.S. Bach: Trio Sonate II in c, BWV 526

J. G. Albrechtsberger zum 250. Geburtstag

Präludium in g, op.XIII/3, Fuge in g über „b-a-c-h“
Präludium in G, op. III/8, Fuge in G „Komm heiliger Geist“

G.J. Werner: 2 Motetten in zeitgenössischen Intavolierungen - Fuga „Sub tuum“ und „Ave“

J.S. Bach: Präludium und Fuge in C, BWV 545

Thomas Schmögner
Da die neue Reil-Orgel nicht rechtzeitig fertig gestellt werden konnte, musste das Konzert kurzfristig auf Pfingsten 1987 verschoben werden.

 

 

Montag 19. Mai, 11 Uhr, Kolomanisaal

MATINEE „PERGOLESI UND SEINE ZEIT“

C. Riciotti (Pergolesi?): Concertino IV
J.G. Albrechtsberger: Adagio und Fuge in c*
G.F. Händel: Konzert für Orgel und Orchester in F, op. 4/4
G.B. Pergolesi zum 250. Todestag: "Stabat mater" für Sopran, Alt, Streicher und Orgel*

ENSEMBLE BERNHARD KLEBEL

Brigitte Poschner Sopran
Diane Elias  Alt

Thomas Schmögner Orgel

Bernhard Klebel  Leitung

ORF NÖ

 

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden