Archiv: Birdland

Sommerspiele Melk Wachauarena

Das Glück is a Vogerl

Musikrevue von Andy Hallwaxx

Wenn die Götter des Olymps im Rocker Outfit  Riders on the Storm und Joan Jett I love Rock’n Roll anstimmen, wenn sich auf der Erde ein Vogelhändler und seine Frau mit Ham kumst streiten, sich zaubernde Götterboten als Gelsen verkleiden, in einem zwielichtigen Musikclub die Juke Box der Pandora mit AC/DC und TNT in die Luft gejagt wird, dann – und nur dann – erreicht man über Led Zeppelins Stairway to Heaven die Grenze des Wolkenkuckucksheims – das Tor zum Reich der Vögel.

 

Und wenn man es letztlich mit Ricky Martins Livin la vida loca über die Grenze in das Reich der Vögel schafft, trifft man auf eine illustre Vogelrunde: Ein stolzer Wiedehopf, ein kecker Flamingodreckspatz, eine betrunken phantasierende Blaumeise, ein singendes Rotkehlchen, ein Goldfink und die bezaubernde Nachtigall. Sie alle tanzen zu den Beach Boys wenn sie Barbara Ann anstimmt, schwingen sich mit einem I believe i can fly  in die Lüfte, um doch auch festzustellen: A Mensch mecht i bleibn.
Unsere diesjährige Musikrevue entführt Sie ins Reich der überbordenden Phantasie, der aufsteigenden Sehnsucht und des Lachens. Als Flügel dienen dazu 40 Songs aus fünf Jahrzehnten Pop- und Rockgeschichte, für Aufwind sorgen phantastische Kostüme und eine aberwitzige Story.

So flüstert ihnen das Birdland zu Gimme some lovin: denn Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.

Sujetfoto: Kostüm by Moulham Obid, Nasenspange by Meshugge

Dauer

20:15 - ca. 23:00 Uhr (inkl. Pause)

Karten

EUR 24 - 55

Besetzung

Stab

Andy Hallwaxx - Autor
Josef Maria Krasanovsky - Regie
Philipp Tröstl - musikalische Leitung
Gerald Huber - musikalische Leitung
Daniel Sommergruber - Bühnenbild
Julia Klug, Nina Holzapfel - Köstüm
Beate Lentsch-Bayerl - Maske
Dietrich Körner - Lichtkonzept
Bernhard Sodek & Markus Mühlbauer - Ton
Gisela Elisa Heredia - Choreografie

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden

Dagmar Bernhard

Geburtstag: 1990-02-13

Biographie

Diplom mit Auszeichnung im Konservatorium der Stadt Wien. Engagements u.a. im Ernst Deutsch Theater, Theater in der Josefstadt, Volksoper Wien, Staatstheater Braunschweig, Apollo Theater Stuttgart, Theater des Westens Berlin, Tiroler Landestheater, Stadttheater Baden, Herrenseetheater Litschau, Festspiele Wangen. Als Sängerin arbeitet/e sie mit den Metropolsingers, der Jazzkantine, Mat Schuh, Swing Sisters u.v.m. Zum vierten Mal bei den Sommerspielen Melk.

Cornelia Mooswalder

© Martin Hauser

Biographie

Die gebürtige Steirerin ist derzeit im letzten Ausbildungsjahr in der Sparte Musical und Operette an der MUK Privatuniversität der Stadt Wien. Mit 17 Jahren ging sie bei der ORF-Castingshow  HELDEN VON MORGEN als Siegerin hervor. Daraus entstand auch ihr Debütalbum Star on the Horizon, welches den 1. Platz in den österreichischen Albumcharts erreichte. 2012 begann sie ihr Musicalstudium in Wien und wirkte seither in Musicals wie The Sound of Music als Liesel an der Wiener Volksoper, als Rössl-Wirtin IM WEIßEN RÖSSL, in der deutschsprachigen Erstaufführung von IN THE HEIGHTS, so wie als Sophie in MAMMAMIA! am Wiener Raimund Theater mit. 

Sigrid Brandstetter

© Margarete Jarmer

Biographie

Nach einem Studium an der Stage School of Music, Dance and Drama in Hamburg Engagements u.a. als Eliza in My Fair Lady (Hamburg, Kassel, München), Elisabeth (Theater an der Wien), Lisa in Jekyll und Hyde (Lüneburg, Hagen), Audrey im Kleinen Horrorladen (Lüneburg, Regensburg), Mariain Jesus Christ Superstar (Darmstadt), Anita in West Side Story (Thun, Tecklenburg, Detmold, Magdeburg), Lilli in Kiss Me Kate (Bad Vilbel, Zwickau, Plauen), Betty in Sunset Boulevard (Magdeburg), Amneris in Aida (Darmstadt) sowie die Titelrolle der Evita (Chemnitz,Dortmund). Neben den Engagements  ist sie Regisseurin und Autorin für diverse Produktionen. Seit 2016 bei den Sommerspielen Melk. 

Ulrike Hallas

© Theresa Pewal

Biographie

Nach ihrem Musical- und Operettenstudium am Konservatorium Wien folgen Engagements u.a. in Das Phantom der Oper an den Vereinigten Bühnen Wien, als Prinzessin von Frankreich in Shakespeare’s Verlorene Liebesmüh und Cecily Cardew in Bunbury. Sie spielte in der deutschsprachigen Erstaufführung von The Drowsy Chaperone die Kitty, die Justitia in Orpheus in der Unterwelt und Cover Emma in Swinging St. Pauli. Bei den Salzburger Festspielen war sie bei Mackie Messer – Eine Salzburger Dreigroschenoper engagiert und im Musical Mozart! als Swing bei der Gastspielproduktion der Vereinigten Bühnen Wien in Shanghai zu sehen. In Sunset Boulevard bei den Schloßfestspielen Ettlingen als Cover Betty Schaefer und in Victor/Victoria am Stadttheater Baden. Neben ihrer Bühnentätigkeit ist sie mehrfache Preisträgerin und Gewinnerin bei Wettbewerben wie Jugend Musiziert, dem Jugend kulturell Förderpreis Musical und der Live Music Now Stiftung in Wien. Sie wirkte bei diversen Musicalgalas, Bandauftritten und Hörspielproduktionen als Solistin in Deutschland, Belgien, Österreich, der Schweiz und in England mit.

Georg Leskovich

© Stefan Bernreitner

Biographie

Erste Bühnenerfahrung als Solist der Wiener Sängerknaben, Studium am Konservatorium Wien. Engagements u. a. an das Volkstheater Wien, die Grazer Oper und die Staatsoper Wien, die Bühnen Baden, das Stadttheater Walfischgasse, das Deutsche Theater München, die Neue Oper Wien, das Theater Koblenz, das Wiener Metropol, die Seefestspiele Mörbisch mit Rollen wie Che in Evita, Pilatus in Jesus Christ Superstar, Eisenstein in Die Fledermaus, Boris in Can-Can, Boni in Die Csardasfürstin, Kasimir in Kasimir und Karoline. Tourneen führten ihn durch Europa und mit den Vereinigten Bühnen Wien nach Japan (u.a. Lucheni in Elisabeth).Seit 2014 am Globe Wien (mehrere Rollen in Michael Niavaranis Romeo und Julia und Richard III.). Dozent an der Musik- und Kunst-Privatuniversität Wien.

Thomas Dapoz

Biographie

Geboren 1982 in Landeck, Tirol. Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Engagements u.a. im Palais Nowak, Stadttheater Baden, Metropol Wien, Neue Tribühne Wien, Filmhof Asparn, Theater mit Horizont, Bühne im Hof u.v.m. Zum dritten Mal bei den Sommerspielen Melk. 

Eleftherios Chladt

Biographie

Der ehemalige Wiener Sängerknabe wurde in Athen geboren. Zahlreiche Aufträge und Produktionen als Komponist, Arrangeur und Musicaldarsteller. Teilnahme an internationalen Festivals, musikalischer Leiter div. Shows (Ö3-Adventzauber, Rolf Rüdiger Show...). Seit Jahren ist er Puppenspieler und Synchronsprecher im Kinderprogramm des ORF (ABC BÄR, Hallo Okidoki, Kasperl & Leopold, Knall Genial). Zahlreiche Engagements am Next Liberty in der Oper Graz. Tätigkeit als Schauspiel-Solist bei den Bregenzer Festspielen (Die Zauberflöte). Initiator des Projektes gudrun – A cappella im 21sten Jahrhundert. Seit 2015 bei den Sommerspielen Melk.

Peter Groißböck

Biographie

Geboren ist der dreifache Familienvater in Melk/NÖ, aufgewachsen in Ruprechtshofen/NÖ und wohnt nun mit seiner Familie in Pöggstall/NÖ.

Der Pädagoge für Englisch und Musikerziehung ist Mitarbeiter am Campus Melk der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich im Bereich Mediendidaktik und E-Learning, bzw. Lehrgangsleiter im Bereich Berufsorientierung.

Seine künstlerisch-sängerischen Tätigkeiten begannen zu Schulzeiten bei Musicals des Stiftsgymnasiums Melk. Später arbeitete er als Solist und Sänger bei verschiedensten Produktionen (Rockoratorium Eversmiling Liberty, Musicalproduktion Magic Mozart der Musikhauptschule und der Herbsttage Blindenmarkt) und sang in diversen Bands (Vocal Groove Project Bauchklang, Penthouse Club und granSKAgora).
In den Jahren 2010, 2011, 2012, 2013 & 2014 war er Mitglied des Ensembles zur Revue der Sommerspiele Melk und dabei als Schauspieler und Sänger tätig.

Derzeit ist er Mitglied des Ensembles klangmemory (Mäuschen Max), der Steven’s Big Band und des Ensembles zur Revue der Sommerspiele Melk 2017.

Nina Schlöglhofer

Biographie

Geboren 1984 in Melk. Studium Gesangs- und Instrumentalpädagogik und Jazz- und Populargesang. In musikalischen Projekten in den Bereichen Pop, Jazz, Musikkabarett und internationale Tanzmusik tätig mit Frauenzimmer deluxe, Delightful Voices, Joe Hofbauer Quintett, Joe Hofbauer Bigband, uvm. Nationale und internationale Auftritte, u.a. Hofburg Wien, Rathaus Wien, ORF, Monaco, Shanghai, Mallorca.Most4tler Kleinkunstpreis, Cd Produktion und Finale der Großen Comedy Chance mit Frauenzimmer deluxe. Marianne Mendt Jazznachwuchspreisträgerin. Weitere Zusammenarbeit mit Blue Danube, Militärmusik Nö, Ladies Unlimited, OverNight, ..Unterrichtstätigkeit als Gesangspädagogin im Musikschulverband Maria Laach am Jauerling und an der Musikschule Wilhelmsburg. Erstmals bei den Sommerspielen Melk.