Alexander Hauer

Die Sommerspiele Melk haben sich unter der künstlerischen Leitung von Alexander Hauer bundesweit zu einem herausragenden Spielort für Uraufführungen großer Stoffe bzw. zeitgemäßer Klassikeradaptionen etabliert. Seit 2002 wurden neun von Hauer in Auftrag gegebene Werke uraufgeführt, er holte namhafte Autoren wie Susanne Wolf, Karl Ferdinand Kratzl, Paulus Hochgatterer, Franzobel und Dimitré Dinev nach Melk.

Mit seinen hochgeistigen und pointierten Inszenierungen schafft es Alexander Hauer Jahr für Jahr sein Publikum zu begeistern und  seine Stücke in einem klaren Bezug zum „Genius Loci“, also zum geistigen Klima des Spielortes, zu setzen.

Darüber hinaus setzte Hauer 2010 das Format der Musikrevue als kontrastreiche Ergänzung zu den hochliterarischen Stoff-Bearbeitungen auf den Spielplan. Hier entwickelte er eine einmalige theatrale Form durch den unüblichen Wegfall von Dialogen in der musikalischen Erzählstruktur.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden