Archiv: DIE PÄPSTIN

Wachauarena Melk
21. Juni – 4. August 2012

Die Päpstin Johanna zählt wohl zu den faszinierendsten und ungewöhnlichsten Gestalten der abendländischen Geschichte: eine modern anmutende junge Frau, deren Bildungsdrang sie zwingt, sich ihr Leben lang zu verstellen.

Als Mönch verkleidet tritt sie ins Kloster ein. Mithilfe ihres außergewöhnlichen Intellekts kämpft sich Johanna von ärmsten Verhältnissen zur Spitze der kirchlichen Macht empor - denn schließlich wird sie auf den heiligen Thron gewählt. Ihre Gier nach Wissen führt sie zu großem Ruhm, aber auch in ein gefährliches Machtspiel und schließlich in den Tod, "verraten" von ihrer eigenen, weiblichen Natur.

Ob Legende oder historische Wahrheit: "DIE PÄPSTIN" ist ein glaubwürdiges Beispiel einer unglaublichen Emanzipationsgeschichte und präsentiert auf packende Weise die immer aktuellen Fragen von Bildung und der Stellung der Frau in der Gesellschaft - und dies vor der atemberaubenden Kulisse des Weltkulturerbes Stift Melk.

In der Hauptrolle war Katharina Stemberger unter der Regie von Alexander Hauer zu sehen.

Aufführungsrechte: Thomas Sessler Verlag, Wien

 

Ensemble

 

Katharina Stemberger
Denis Petkovic
Julian Loidl
Matthias Hacker
Franziska Hetzel
Ingrid Lang
Anselm Lipgens
Christian Preuss
Giuseppe Rizzo
Ronald Rudoll
August Brückler
Arthur Koncar
Valerie Anna Gruber
Paul Eberstaller
Moritz Winklmayr


Stab:
Regie: Alexander Hauer
Bühnenfassung: Susanne Felicitas Wolf
Bühne: Daniel Sommergruber
Kostüme: Moana Stemberger
Maske: Beate Lentsch-Bayerl
Lichtdesign: Dietrich Körner
Musik: Josch Russo

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden