Harmonia universalis

Internationale Barocktage Stift Melk Stift Melk, Gartenpavillon

Werke von J.S. Bach, J.-F. Rebel, F. Couperin, C.Ph.E. Bach

Ensemble Castor
Jana Semerádová Traversflöte
Petra Samhaber-Eckhardt Violine
Peter Trefflinger Violoncello
Erich Traxler Cembalo

Das Ensemble Castor: sieben Jahre jung – von österreichischen, international erfolgreichen Musikern gegründet – auf Alte Musik spezialisiert. Es arbeitet mit herausragenden Künstlerpersönlichkeiten, erhält euphorische Kritiken und Preise. Mit seiner neuesten CD wird es zum Gespräch von Wien bis London und darüber hinaus. Dieser hell leuchtende Stern am Künstlerhimmel hat seinen Namen von Rameaus Oper ›Castor und Pollux‹, den Zwillingen, die als Sternenpaar im Zeichen des Zwilling verewigt sind. In diesem nächtlichen Konzert lässt das Ensemble Castor Werke erstrahlen, die sich mit verschiedenen universellen Themen, in die Tonsprache übersetzt, befassen. So steht der Kosmos Mensch ebenso im Fokus wie die Unsterblichkeit der griechischen Götter, die Grenzen der Tonsprache ebenso wie ihre Globalität.

 

Wir bitten um Verständnis, dass der Einlass nicht vor 21:50 Uhr stattfinden kann. Bei Regen ersuchen wir Sie daher, im Schutz der Stiftspforte auf den Ein lass zu warten oder in der Zwischenzeit bei ›Brot und Wein‹ unsere Gäste zu sein.

 

Bitte beachten Sie, dass dieses Konzert in einer historischen Spielstätte stattfindet, in der Barrierefreiheit leider nicht gegeben ist. Wir bitten Sie, sich bei Fragen rund um die Barrierefreiheit telefonisch im Kartenbüro unter T +43 (0) 2752 540 60 zu melden.

Dauer

22:30 - 23:30, ohne Pause

Karten

A € 30,- / B € 25,- / C € 15,- Jugendpreis: bis 26: € 15,-

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden